Passwort vergessen? Login

XCC Login


Heute startet die Nennung für das ECC Finale im thüringischen Schwabhausen. Nach zwei Jahren Österreich ist der Europa Endlauf zurück in Deutschland.

schWab 640

Thomas Abe vom MSC Schwabhausen ist zusammen mit seinem Team bereits mitten in den Vorbereitungen für das Jahresabschlussrennen.  Auf der Eventseite gibt es den Zeitplan, die Klasseneinteilungen und alle anderen Infos rund um das ECC Finale.

„Da es in der Austrian Cross Country Championship (ACC) nach wie vor die Klassen Sport 1-3 gibt, und diese Klassen zur ECC Punkteabrechnung deutlich einfacher sind, werden die Deutschen Starter der Klassen XC 2-Takt und XC 4-Takt entsprechend nach Jahrgang in den Klassen 1-3 einsortiert. Das passiert bei der Nennung ganz automatisch. Die bereits eingefahrenen Punkte werden natürlich  als Grundlage mit ins Finale genommen“,  so GCC Serienmanager Christian Hens.

Schwab 640 1

Da das ECC Finale eine Eintagesveranstaltung ist, und die Startplätze begrenzt sind, können wie immer nur ausgewählte Klassen der XCC Saison daran teilnehmen. Hier geht es zur Nennung: Nennung ECC

Außer bei den Beginnern kann man sich in allen (!) Klassen auch als Gasstarter melden.

So und nun ran an die Tasten!

Die GCC 2017 in Zahlen

Anzahl gefahrene Runden:
51629

durchschnittliche Rundendauer:
7 Minuten 25 Sekunden

ca. gefahrene Strecke:
212711 Kilometer

Betriebsstunden:
6383 Stunden
17 Minuten
8 Sekunden

Werbung

Shop Partner

GCC Media Partners

atvquad  quadjournal

GCC Dealer Partners

jenotec speedbrain

mbs fotomobil

Versicherungspartner

saferace