Passwort vergessen? Login

XCC Login


Am Wochenende 08./09.09.2018 biegt die Maxxis Cross Country Meisterschaft (GCC) auf die Zielgerade der Saison 2018.

Schefflenz oben 640

Zum mittlerweile 13. Mal macht die Serie Halt in Schefflenz. Auch für den vorletzten Lauf der Saison auf der ehemaligen WM Strecke ist alles vorbereitet. Der neue Vorsitzende des MSC Schefflenz Harry Wansner ist sehr zuversichtlich:“ Wir haben wieder eine schöne Runde zusammengestellt und hoffen noch auf ein paar Tropfen Regen vor dem Wochenende. Für den Notfall haben wir natürlich auch mehrere Bewässerungsmöglichkeiten im Köcher.“ Unterstützt wird Wansner wie immer vom Streckenchef Jörg Albrecht. Neu im Funktionsteam des MSC ist außerdem Rennleiter Marvin Möhler, selbst langjähriger GCC Teilnehmer. Nach ein paar Jahren im Steinbruch, kehrt die Party am Samstag Abend zurück ins Festzelt. So kann die GCC Meute wieder wetterunabhängig den ersten Renntag ausklingen lassen.

Sportlich fallen in Schefflenz erfahrungsgemäß schon einige Vorentscheidungen im Kampf um die Meisterschaft in den jeweiligen Klassen. Bei den Quad Pro Fahrern hat aktuell Juraj Varga die besten Chancen auf den Titel, er hat für Schefflenz gemeldet, führt die Wertung an, obwohl er schon ein Streichergebnis genommen hat. Abgerechnet wird am Schluss, so haben auch einige andere Fahrer noch Chancen auf den Titel in dieser Klasse. GCC Prognose: es bleibt spannend!

schefflenz18 640

Bei den Pros sieht es deutlich klarer aus. Chris Gundermann, der bisher alle Rennen gewonnen hat, muss eigentlich nur noch ins Ziel kommen. Ein 22. Platz würde Ihm zur vorzeitigen Meisterschaft reichen. So kann die Konkurrenz nur noch eingreifen, wenn Gundermann keine Punkte holt in Schefflenz. GCC Prognose: Gundermann ist fast nicht mehr einzuholen, muss aber auch dieses Rennen erstmal ins Ziel bringen!

In der Supersprintklasse sieht es deutlich spannender aus. Auch hier führt Gundermann, hat aber mit Schittenhelm, Wolfgang und Kartenberg einiges mehr an direkter Konkurrenz. Letztgenannter liegt in Schlagweite und hat bereits ein Streichergebnis genommen. GCC Prognose: Der Vierkampf bleibt bis zum Finale in Bühlertann offen!

Aktuell ist Sonne angesagt und der Spätsommer hat sich für den vorletzten Lauf der GCC angemeldet. Nachmeldungen sind in allen Klassen vor Ort möglich. Auf nach Schefflenz!

GCC Tour 2019

13.04. - 14.04. GCC Triptis
25.05. - 26.05. GCC Walldorf
22.06. - 23.06. GCC Venusberg
20.07. - 21.07. GCC Goldbach
03.08. - 04.08. GCC Mühlhausen
07.09. - 08.09. GCC Schefflenz
05.10. - 06.10. GCC Bühlertann

Die GCC 2018 in Zahlen

Anzahl gefahrene Runden:
60711

durchschnittliche Rundendauer:
7 Minuten 50 Sekunden

ca. gefahrene Strecke:
250129 Kilometer

Betriebsstunden:
7928 Stunden
2 Minuten
5 Sekunden

Werbung

Shop Partner

GCC Dealer Partners

jenotec speedbrain

mbs fotomobil

Versicherungspartner

saferace

Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche / Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
OK